Die Flower Power Mode entsprang der amerikanischen, ursprünglich kalifornischen Hippiebewegung. Diese sehr politische Bewegung erkämpfte in den 70er Jahren mehr Freiheiten: Dies beinhaltete besonders Geschlechts und sexual spezifische Thematiken. Freie Liebe und Naturverbundenheit waren die Schlagwörter. Dies manifestierte sich auch und in besonderem Maße der Kleidung jener Zeit. Quasi alles musste bunt, gemustert oder mit Blumen bestickt sein. Oft wurden auch Symbole von verschiedenen Naturvölkern oder gleich ganze Gewänder wie etwa das indische Sari getragen.

Westliche Kleidung wie etwa Jeans, Jacken, Hemden oder die berühmten Schlaghosen waren im Allgemeinen eng, knapp und körperbetont.
T-Shirts z.B. wurden mit Hilfe der batik Technik und extrem bunten Farben zu psychodelischen Gesinnungssymbolen. An fast jedes Kleidungsstück wie etwa Jeansjacken waren Blumen und andere Symbole der Hippiebewegung genäht oder gestickt. Dabei gab es fast keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen, Frauen trugen z.B. Hosen und Männer Ihre Haare lang.

Diese kosmopolitische Lebensart, bei der Pazifismus (der Hauptsächlich aus den schrecklichen Geschehnissen im Vieman Kreig resultierte),Gleichberechtigung der Geschlechter und besonders die freie Liebe eine große Rolle spielte, führte besonders bei den männlichen Anhängern der Hippiebewegung zur einer hohen Diskriminierung durch die übrige Gesellschaft. Besonders ihre langen Haare waren bei der Mehrheit der Gesellschaft gerade zu verpönt, stellten sie doch das eigentlich männliche (Disziplin, Korrektheit, usw.) in Frage. Eben diese langen Haare waren meist überhaupt nicht gestylt und wie der Rest der Flower Power Kleidung sehr naturbelassen. Die Hippie Mode verzichtete dabei konsequenter Weise auf jedwede Markenartikel. Da aber im Mutterland des Kapitalismus quasi alles irgendwann kommerzialisiert wird kamen findige Design- und Modestudios recht schell auf die Idee Flower Power Kleidung industriell zu produzieren. Nach diversen Hippieverfilmungen und Musical waren die Läden voll mit Flower Power Kleidung und jeder wollte sein Hippie sein. Dies warn dann auch letztendlich der Todesstoß für die Bewegung und die damit eng verbundene Mode. Einzelne Elemente wie etwa Schlaghosen, werden in Retro Mode Wellen aber immer wieder aktuell. Somit wird die Flower Power Kleidung noch lange Zeit weiterleben.