2008 macht sich der deutsch-französische Kultur- und Informationssender Arte daran, die 70iger zurück in die heimischen Wohnzimmer zu bringen. Vom 06. Juli bis zum 28. August, zeigt der Sender, in seinem Programmschwerpunkt, ein buntes Potpourri an Sendungen, Konzerten, Filmen und Dokumentationen um aus und über die Siebziger.

Einige der Konzert-Highlights sind sicherlich das, von Initiator George Harrison arrangierte, “Concert for Bangladesh”, welches am 12. August um 22:45 ausgestrahlt wird, Bob Marley – Live at Rainbow am 18. Juli um 23:30 und “Pink Floyd at Pompeji”, was am 5. August um 23 Uhr über die Mattscheibe flimmert.

Wer die heutigen “Musiksender” satt hat, auf denen mehr nervige Klingeltonwerbung und anspruchslose “Unterhaltungssendungen” laufen, denn Musik, dem sei das 70er “Top of the Pops” Spezial ans Herz gelegt. Über die gesamte Zeitspanne des Themenschwerpunkts hinweg, führt Philippe Manoeuvre, von Montags bis Freitags ab 18 Uhr, durch die bekannte Chartshow der BBC und präsentiert dabei Stars wie: The Who, Queen, ABBA und wer sonst in dieser Zeit noch Rang und Namen hatte.

Am 22. Juli, um 21 Uhr, gibt es ein Wiedersehen mit dem Detektiv John “Shaft”, der immer einen coolen Spruch auf Lager hat und dem organisierten Verbrechen das Fürchten lehrt.

Prickelnde Erotik erwartet die Zuschauer am 5. August um 23.55 Uhr und am 19. August um 00.10 Uhr, wenn in der gekürzten Fassung von “Emanuelle”, die Hüllen fallen. Ein Klassiker der in den Siebzigern boomenden Erotikfilme.

Die Bob Dylan Dokumentation – “No direction home” und die ABBA Dokumentation – “Super Troopers” sind genau so sehenswert, wie die fünfteilige Dokureihe – “Die wilden Seventies”, in deren einzelnen Sendungen, viele unterschiedliche Facetten, der 70er, ausführlich beleuchtet werden.

Mehr zu den einzelnen Sendungen erfahrt ihr hier

Posted in 70er at August 27th, 2008. Trackback URI: trackback
Tags: , , , , , ,